Gut aufgestellt! Teilearbeit in Systemischen Beratungskontexten

„Wer sind wir und wenn ja wie viele?“

Zielgruppe
Pädagogen, Psychologen, Erzieher, Berater, Supervisoren, Therapeuten (m/w/d) u.a. mit systemischen Grundkenntnissen. Eine systemische WB wird nicht vorausgesetzt, schadet hier aber auch nicht.

Inhalt
Der kreative Umgang mit verschieden relevanten „Anteilen“, „Seiten“ oder „Team-mitgliedern“ wird in mehreren therapeutischen Ansätzen aufgegriffen und im Sinne des Klienten angewandt.

Unter einer konkreten Fragestellung (Anliegen) kann die systemische Teilearbeit insbesondere zur Vorbereitung einer Entscheidung äußerst hilfreich sein.

Aus der Polarisierung „Entweder – Oder“ wird eine differenzierte Betrachtung der Persönlichkeits-anteile. Sie werden nicht abgespalten, sondern gemäß ihrer Funktion sinnvoll integriert, sodass der Betroffene sich so „aufstellt“, dass er seine eigenen Fähigkeiten für sich sinnvoll nutzt.

Kompetenzerwerb
Durch praktisches Einüben miteinander anhand von eigenen aktuellen Anliegen werden Ihnen die Einsatzmöglichkeiten der Methode klar und Sie können Sie selbst inspiriert anwenden.